· 

Ölspur 12.09.2019


Heute um 09:40 Uhr wurde die FF Fuschl am See mittels stiller Alarmierung zum Binden einer ca. 2,5 Km langen Dieselspur alarmiert. 

 

Ein Fahrzeug verlor aus derzeit unbekannten Gründen Treibstoff und zog eine ca. 2,5 Km lange Dieselspur von der Sonnseite (Seestraße) bis hin zur Strandbadausfahrt auf die B158 Wolfgangsee-Bundesstraße. 

 

Um die Mannschaftsstärke aufgrund dieser langen Treibstoffspur aufzustocken wurde auf Initiative des Eisatzleiters um kurz nach 10:00 Uhr die Sirenenalarmierung ausgelöst.  

 

Der ausgelaufene Treibstoff musste sodann mittels Bindemittel gebunden werden und wurde anschließend nach kurzer Einwirkzeit durch die Kehrmaschine der Gemeinde Fuschl am See aufgesammelt.

 

Nach rund 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und alle Fahrzeuge wieder in die Zeugstätte einrücken. 



ALARMIERUNG: 

SMS, Pager, Sirene

12.09.2019 - 09:40 Uhr & 10:06 Uhr


EINGESETZTE FAHRZEUGE: 

MTF, LF, RLF

 MTF-A
MTF-A
LF-A
LF-A
RLF-A
RLF-A

Einsatzart:

Technischer Einsatz - Ölspur

Einsatzort:

Fuschl am See

Seestraße - B158

Mannschaftsstärke: 17
Einsatzdauer: 2 Stunden
alarmierte Einsatzkräfte:
  • FF Fuschl 
  • Polizei



Wetter in Fuschl am See:

Das aktuelle Wetter in Fuschl am See
Alles zum Wetter in Österreich

Freiwillige

FEUERWEHR

Fuschl am See

Aktuelle Unwetterwarnungen:

ZAMG-Wetterwarnungen